Trichter

Hauptvorteile

  • Ideal, wenn mit Granulaten gearbeitet wird
  • Es wird ein einheitlicher Produktfluss erzielt
  • Das Granulat wird stetig ausgegeben
  • Die Wirksamkeit der nachgeschalteten Ausrüstung wird erhöht
  • Es wird ein regelmäßiger Fluss auf der Fertigungsanlage erzielt
  • In Eigenfertigung hergestellt, daher kann jeder Spezifikation entsprochen werden.

Möchten Sie mehr erfahren?

Rufen Sie uns jetzt an +44 (0)1384 895 121.

Trichter sind eine wertvolle Einrichtung zur Erhöhung der Kontrolle über den Produktfluss auf Lebensmittelproduktionsanlagen. Sie dienen auch als Lagerbehälter, die Granulate schonend und stetig ausgeben.  Wenn man mit Tee, Kaffee, Getreide oder anderen Granulatprodukten arbeitet, ist man daran gewöhnt, jeweils mit riesigen Produktmengen zu arbeiten. Das Problem ist, dass selbst die modernste Lebensmittelproduktionsanlage jeweils nur mit einem festen Produktvolumen arbeiten kann.

Wir haben viele Systeme, die zu einem regelmäßigen Produktfluss auf der Fertigungsanlage beitragen. Wenn man jedoch Verfahren rationalisieren möchte, muss möglichst früh damit begonnen werden. Im Idealfall, noch bevor Produkte in die Anlage gelangen, und dafür braucht man einen Trichter.

Je größer das Produktvolumen, mit dem man arbeitet, desto schwerer ist es, Produkte in die Fertigungsanlage einzuführen. Hier kommt ein Trichter ins Spiel, der Granulate allmählich ausgibt. Somit wird die Anlage nicht überwältigt, und die Wirksamkeit der nachgeschalteten Ausrüstung wird bedeutend gesteigert. Trichter sind sehr flexibel und können zu bestehenden Fertigungsanlagen bzw. bereits im Konstruktionsstadium zu einer neuen Anlage hinzugefügt werden.